Anlauf Nr. 11

Morgen geht es endlich wieder los, und ganz ehrlich – ich bin heiß wie Frittenfett. Auf die Bundesliga? Nein, mein Freund. Ganz sicher nicht. Die interessiert mich mittlerweile so sehr, wie eine abfallende Holzplanke in unserem Gartenhaus, das eh schon aussieht wie die Kajüte von Captain Jack Sparrow auf der vermoderten Black Pearl nach einer Flutwelle. Ob die Bayern aus München jetzt zum 10. Mal in Folge Meister werden oder nicht; welcher Verein eventuell die Champions League erreicht und dort souverän in der Gruppenphase ausscheidet – mein Interesse an der Bubble Bundesliga köchelt schon seit geraumer Zeit auf allerniedrigster Sparflamme. Ein bisschen werde ich den VfL Bochum verfolgen respektive ihm den Klassenerhalt wünschen, denn der VfL ist ein Verein ganz nach meinem Geschmack. Natürlich nicht ganz so lecker, wie Rot-Weiss Essen. Womit wir beim Thema sind: Regionalliga West, RWE, Anlauf Nr. 11. Aufstieg.

Die beginnt morgen für RWE mit einem Auswärtskick in Bonn, bevor am kommenden Freitag das erste Heimspiel der Saison gegen Straelen ansteht, unter Flutlicht und endlich wieder mit Zuschauern, voraussichtlich 6.600. Es gibt da zur Zeit diese bundesweiten, heftigen Kontroversen, „2G“, „3G“, geimpft, genesen, oder nur getestet. Wer darf jetzt schon ins Stadion, wer noch nicht. Da werde ich mich ganz bewusst nicht explizit in Romanform zu äußern, außer, dass ich die erstmal geplante Vorgehensweise meines Vereins, nämlich 3G, für richtig halte. Ins Stadion darf, wer geimpft, genesen oder kurzfristig getestet ist. Ich bin da aber ganz ehrlich: Mir ist es lieber, wenn die Personen, die am kommenden Freitag vielleicht kurz oder länger neben mir im Stadion sitzen, geimpft sind, so wie ich. Klar. Aber ich kann und will es Stand heute nicht begrüßen, „nur“ getestete Personen vom Stadionbesuch auszuschließen. Das hat für mich den etwas faden Geschmack einer Ausgrenzung, und da bin ich generell kein großer Freund von, noch nie gewesen. Vielmehr sollte man versuchen, etwaige Impfgegner (deren „Argumente“ ich nicht im Ansatz nachvollziehen kann) zu überzeugen oder zu motivieren, zum Beispiel, wie dies in sehr vielen Stadien und auch in Essen geschieht, mit der Möglichkeit einer Impfung. Falls Du jetzt, verehrter Leser meines Blogs, daran denkst, mich als „Regierungsgehilfe“, „Schlafschaf“ oder ähnliches zu titulieren, nur zu. Ich bin zu alt und zu gelassen, um mich über so einen Quatsch noch aufzuregen. Manchmal würde ich nur am liebsten diesen einen Typen in China, der der erste Träger war, für 5 Minuten in mein Büro bestellen. Und an ihm alles auslassen, was mir in den letzte eineinhalb Jahren auf die Nerven und vor allem ans Gemüt ging. Da bin ich ganz Mensch, da will ich es sein.

Also, liebe Leute. Diese „dynamische Pandemielage“ (was für ein perfider Begriff an sich) wird uns zwar nicht für immer, aber wohl noch für eine Weile vefolgen. Ich kann nur hoffen, dass sich in dieser Richtung bis Ende des Jahres so viel tut, dass ein normaler Regelbetrieb nicht nur an der Hafenstraße wieder möglich sein wird. Mit der vollen Kapelle 97a. Und bis dahin, verhaltet Euch so, dass… nein, jetzt wird’s albern. Macht einfach das Richtige, für Euch und für andere. Jeder sollte alt und intelligent genug sein, um vernünftige Entscheidungen zu treffen. Und was mir auch noch wirklich wichtig ist: Diese Spielzeit, die elfte für Rot-Weiss Essen in der Regionalliga West, sollte nun endlich die Aufstiegssaison sein. Unterstützt also Euren Verein, egal wo Ihr das tut, denn wir haben nur diesen einen, und das ist gut so. Und behaltet die Nerven, falls zu Beginn dieser Spielzeit nicht 5 Siege stehen sollten. Das ist immer wichtig.

Nur der RWE. Was sonst.

1 Kommentar zu „Anlauf Nr. 11“

Deine Meinung?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s