Ich mag Frauenfußball

Ja, ich mag Frauenfußball. Oder sollte ich besser sagen "Fußball der Frauen" oder "Fußball (f)"? Denn in den letzten Wochen war es nicht so einfach, sich dahingehend richtig auszudrücken, ohne - explizit auf Twitter - Gefahr zu laufen, den Unmut (auf Twitter: Shitstorm) von überaus (vermeintlich?) wichtigen Experten und Expertinnen auf sich zu ziehen. Auch… Weiterlesen Ich mag Frauenfußball

Qatar – ein Winteralptraum

Nun rückt es unweigerlich näher, dieses Monster namens Fußball-WM in Qatar, Qatar 2022. Eigentlich ist zu diesem Thema schon alles gesagt und vor allem geschrieben worden, zu den Tausenden von Toten auf den Stadionbaustellen, den meist menschenunwürdigen Bedingungen, unter denen die Arbeiter heute noch leben. Über den Staat Qatar an sich, eine absolute und damit… Weiterlesen Qatar – ein Winteralptraum

Tage des Donners

Der 14. Mai ist für viele Anhänger von Rot-Weiss Essen - insbesondere für die, die schon einen Tacken älter sind wie ich - ein besonderer Tag. DFB-Pokalfinale in Berlin 1994, Rot-Weiss Essen gegen Werder Bremen. Man verlor damals zwar mit 1:3 gegen die von Otto Rehhagel trainierten und turmhoch favorisierten Werderaner, lieferte aber insbesondere in… Weiterlesen Tage des Donners

Der ganz kleine Fernseher

Als ich gestern Abend das Halbfinale der Champions League zwischen Manchester City und Real Madrid verfolgte, by the way ein überragender Hochleistungskick voller Mentalität, schaute mich meine Freundin neben mir auf der Couch irgendwann an und sagte zu mir: "Das Bild auf Amazon Prime ist aber nicht so gut heute, wahrscheinlich wieder eine Internetstörung." Ich… Weiterlesen Der ganz kleine Fernseher

Crunchtime

Im Fußball sind in letzter Zeit so ein paar Begriffe salonfähig geworden, mit denen ich ziemlich wenig anfangen kann. Es ist von Boxspielern die Rede, die entgegen meiner ersten Annahme nicht in einem Boxring stehen sondern in einem handelsüblichen Strafraum, eine mir nur sehr vage verständliche Statistik namens Packing war bis vor Kurzem - oder… Weiterlesen Crunchtime

We are back

Mal ganz ehrlich: wer auch immer auf die grandiose Idee gekommen ist, maximal 750 Zuschauer in Nordrhein-Westfalen in die Fußballstadien zu lassen, der hat diese Zahl doch entweder ausgewürfelt, bei einem Preisausschreiben gewonnen oder in seinem Melitta-Kaffeesatz gelesen. Pandmie hin oder her, sie ergab einfach keinen Sinn, sie war offenkundig das launige Ergebnis einer hilflosen… Weiterlesen We are back

Von Politik und Geisterspielen

Nun stehen sie also wieder zur Debatte, die sogenannten Geisterspiele. Eine Rückkehr zu leeren Stadien, wie wir es schon zu Beginn und zur Mitte der Panemie erlebten. Ich ging damals in weiten Teilen d'accord mit dieser Entscheidung, zu gewaltig die Eindrücke, die nicht nur mich belastet haben. Corona war und ist kein harmloser Bekannter, Corona… Weiterlesen Von Politik und Geisterspielen