3. Liga, eine Bestandsaufnahme

Eine Bestandsaufnahme nach nur zwei Spieltagen? Ja, aber nicht rein sportlicher Natur. Dazu kommen wir kurz etwas später. Nach 15 Spielzeiten Abwesenheit vom Profifußball trägt man als geneigter Anhänger von Rot-Weiss Essen die 3. Liga tatsächlich wie eine schöne Jacke, die 15 lange Jahre vergessen im Schrank hing und jetzt wieder tagtäglich und mit Freude… Weiterlesen 3. Liga, eine Bestandsaufnahme

Ich mag Frauenfußball

Ja, ich mag Frauenfußball. Oder sollte ich besser sagen "Fußball der Frauen" oder "Fußball (f)"? Denn in den letzten Wochen war es nicht so einfach, sich dahingehend richtig auszudrücken, ohne - explizit auf Twitter - Gefahr zu laufen, den Unmut (auf Twitter: Shitstorm) von überaus (vermeintlich?) wichtigen Experten und Expertinnen auf sich zu ziehen. Auch… Weiterlesen Ich mag Frauenfußball

Gekommen, um zu bleiben

Wenn wir mal so die letzten 30 Jahre in der Geschichte von Rot-Weiss Essen Revue - oder, wie Horst Hrubesch sagen würde, Paroli - laufen lassen, dann fällt ein etwas unangenehmer Fakt ziemlich schnell auf. RWE befand sich in diesem Zeitraum in exakt vier Spielzeiten im "bezahlten Fußball", sprich im reinrassigen Profifußball. Nämlich 1993/94, 1996/97,… Weiterlesen Gekommen, um zu bleiben

Qatar – ein Winteralptraum

Nun rückt es unweigerlich näher, dieses Monster namens Fußball-WM in Qatar, Qatar 2022. Eigentlich ist zu diesem Thema schon alles gesagt und vor allem geschrieben worden, zu den Tausenden von Toten auf den Stadionbaustellen, den meist menschenunwürdigen Bedingungen, unter denen die Arbeiter heute noch leben. Über den Staat Qatar an sich, eine absolute und damit… Weiterlesen Qatar – ein Winteralptraum

Vorfreude par excellence

Knapp einen Monat - oder, um genau zu sein: 25 Tage - ist es jetzt her, dass Rot-Weiss Essen nach 14 Jahren Abwesenheit der Sprung zurück in den Profifußball gelang. Und, ganz ehrlich, meine Freundin muss mir ab zu immer noch das breite Grinsen mit einem handelsüblichen Eiskratzer aus dem Gesicht schaufeln. Denn sehr oft… Weiterlesen Vorfreude par excellence

Im Epizentrum der Glückseligkeit

Die Essener Hafenstraße hat schon viele Geschichten geschrieben, über befreiende Siege und niederschmetternde Niederlagen. Triumphe und Tragödien sind hier noch ein wenig mehr als an vielen anderen Standorten des deutschen Fußballs ein wesentlicher Teil der Historie, zehren an den Nerven, lassen wahlweise hoffen oder verzweifeln, jubeln oder trauern. Ohne das ganz große Gefühl ging und… Weiterlesen Im Epizentrum der Glückseligkeit

Tage des Donners

Der 14. Mai ist für viele Anhänger von Rot-Weiss Essen - insbesondere für die, die schon einen Tacken älter sind wie ich - ein besonderer Tag. DFB-Pokalfinale in Berlin 1994, Rot-Weiss Essen gegen Werder Bremen. Man verlor damals zwar mit 1:3 gegen die von Otto Rehhagel trainierten und turmhoch favorisierten Werderaner, lieferte aber insbesondere in… Weiterlesen Tage des Donners