Letzter Aufgang Osttribüne

Manche Funktionen dieses sozialen Netzwerks Facebook gefallen mir richtig gut. Nein, nicht irgendwelche Freundschaftsvorschläge oder Fußball-Accounts, die mir doch ganz bestimmt gefallen sollten. Da scrolle ich dezent gelangweilt weiter. Was ich aber jeden Morgen so ziemlich als Erstes aufrufe, das sind die Erinnerungen. Gut, auch da ist viel Schrott dabei. Zum Beispiel Fotos einer Currywurst, …

Letzter Aufgang Osttribüne weiterlesen

Vom Stehen und Sitzen

Das ist ja auch so eine Grundsatzfrage im Fußball: Steher oder Sitzer? Es soll da tatsächlich Menschen geben, die stehen und sitzen verächtlich ablehnen, sowie Sitzer, die über Steher lachen. Warum eigentlich? Nehmen wir mal meinen Fall. Ich kenne noch die Westkurve im altehrwürdigen Georg-Melches-Stadion, in dieser stand ich als Jugendlicher und als junger Mann …

Vom Stehen und Sitzen weiterlesen

Der etwas ältere Mann und das rot-weisse Meer

Am Freitagabend, zur Partie Rot-Weiss Essen gegen den Bonner SC, war ich schon fast zwei Stunden vor Anpfiff im Stadion. Ich mag es bisweilen, wenn die Zeit es hergibt, über die noch fast leeren Tribünen zu schlendern um diese etwas ungewohnte Atmosphäre aufzusaugen. Man kann sich vor einem Spiel sammeln, Eindrücke auf sich wirken lassen …

Der etwas ältere Mann und das rot-weisse Meer weiterlesen

Die 10 denkwürdigsten Pokalfights an der Hafenstraße

Was ich immer schon mal machen wollte - die für mich denkwürdigsten Pokalspiele an der Hafenstraße sortieren. Zeit also, diese jetzt mal auf Reihe zu bürsten. Verstärkt sind es Partien der jüngeren bis mittleren Vergangenheit, da diese natürlich noch präsenter im Kopf sind. Ferner sind auch keine Spiele gelistet, die ich aus Altersgründen noch gar …

Die 10 denkwürdigsten Pokalfights an der Hafenstraße weiterlesen

Es war einmal…

...eine nette ältere Dame namens Margarete. So ein richtig großer Fußballfan war sie wohl nie, aber Besuche in ihrer Kindheit im Georg Melches Stadion, zusammen mit ihrem Vater, hat sie Zeit ihres Lebens nie vergessen. Auch als sie nach Hamburg zog, wo es ja nun genug namhafte Alternativen zum RWE gegeben hätte, ließ sie sich …

Es war einmal… weiterlesen