750

Gestern Abend hatte ich mal wieder so einen dieser Momente, in denen mir eine Corona-Maßnahme irgendwie nicht ganz schlüssig erscheint. Um Missverständnissen vorzubeugen: als doppelt geimpfter, geboosterter, in der Regel sehr vorsichtiger Mensch, Fußballfan und Maskenträger. Es kann ja nicht schaden, das zu betonen. https://twitter.com/Catenaccio_07/status/1482082985667084290?s=20 Als ich jedenfalls gestern die Bundesligapartie zwischen Dortmund und Freiburg… Weiterlesen 750

Zwischen den Jahren

Ich bin kein allzu großer Freund dieser Zeit zwischen Weihnachten und Silvester, die landläufig zwischen den Jahren genannt wird. Meistens ist alles grau in grau, man (oder zumindest ich) hat durch die Völlerei in der Weihnachtszeit nahezu die Proportionen eines Michelin-Männchens (gut, leicht übertrieben) angenommen, irgendwie fühlt sich alles ein bisschen träge an und Rot-Weiss… Weiterlesen Zwischen den Jahren

Von Politik und Geisterspielen

Nun stehen sie also wieder zur Debatte, die sogenannten Geisterspiele. Eine Rückkehr zu leeren Stadien, wie wir es schon zu Beginn und zur Mitte der Panemie erlebten. Ich ging damals in weiten Teilen d'accord mit dieser Entscheidung, zu gewaltig die Eindrücke, die nicht nur mich belastet haben. Corona war und ist kein harmloser Bekannter, Corona… Weiterlesen Von Politik und Geisterspielen

Doppelstandards

Irgendwie wächst mir diese Diskussion über Coronamaßnahmen und ihre verschiedenen Formen der Anwendung langsam aber sicher über den Kopf. Was wohl auch daran liegt, dass ich weder Politiker, noch Virologe noch ein Alleswisser bin. Und - ich bin auch kein Coronaschwurbler. Ganz im Gegenteil bin ich nur ein ziemlich einfach gestrickter Mensch, der es bevorzugt,… Weiterlesen Doppelstandards

Liebe in Zeiten der Pandemie

Ich höre seit Monaten sehr oft, dass Corona die Beziehung zwischen Fußballfans und ihrem jeweiligen Verein auf eine harte Probe stellt. Nicht mögliche Stadionbesuche, Geisterspiele; eine allgemein negative Grundstimmung soll dafür verantwortlich sein, dass Anhänger zum Verein ihrer Wahl auf Distanz gehen, gegangen sind. Dass diese Beziehung - nennen wir sie mal Zuneigung, Hingabe, oder… Weiterlesen Liebe in Zeiten der Pandemie

Jahresinventur 2020

Eigentlich hatte ich nicht vor, in diesem Jahr noch etwas zu schreiben. Denn meine innere Diskrepanz zwischen den sportlichen Erfolgen meines Vereins und den gesellschaftlichen Problemen ist zurzeit derart groß, dass ich mich alles andere als bemüßigt oder gar berufen fühle, dieses Jahr angemessen zu bewerten. Da aber Rot-Weiss Essen gerade eine nicht gerade kleine… Weiterlesen Jahresinventur 2020

50+1

Es werden zur Zeit ja ziemlich viele Superlative bemüht, um der überaus erfolgreichen Hinserie von Rot-Weiss Essen einen treffenden Namen zu geben. Zum Beispiel "Der beste Saisonstart seit dem Fall der Berliner Mauer", "Die schönste Spielzeit, seit unser 14-jähriger Sohn (wahlweise 17-jährige Tochter) geboren wurde" oder "So viel Spaß macht es nicht mehr, seit "Voodoo… Weiterlesen 50+1