Zwischen den Jahren

Ich bin kein allzu großer Freund dieser Zeit zwischen Weihnachten und Silvester, die landläufig zwischen den Jahren genannt wird. Meistens ist alles grau in grau, man (oder zumindest ich) hat durch die Völlerei in der Weihnachtszeit nahezu die Proportionen eines Michelin-Männchens (gut, leicht übertrieben) angenommen, irgendwie fühlt sich alles ein bisschen träge an und Rot-Weiss… Weiterlesen Zwischen den Jahren

„Wer ist der Schreck vom Niederrhein?“

Ich bin ja eigentlich ein Typ, der im Fußball grundsätzlich eher in der Gegenwart lebt, weniger in der Vergangenheit. Was früher war ist Geschichte, was zählt ist heute und was morgen passiert. Dieser Pragmatismus hilft mir in meiner Eigenschaft als Anhänger von Rot-Weiss Essen sehr, mich interessieren mehr die künftigen Siege als vergangene Niederlagen, mein… Weiterlesen „Wer ist der Schreck vom Niederrhein?“

Wir können alles, außer normal

Das Leben eines Fußballfans, und da explizit als Anhänger von Rot-Weiss Essen, das kann schon mal das eigentlich grundsolide Nervenkostüm einer harten Belastungsprobe aussetzen. Spiele, die eigentlich relativ normal beginnen und sich dann im Laufe der 90 - oder auch mal 95 - Minuten auf ein Finish hinbewegen, welches selbst Hollywood-Blockbustern à la Stirb langsam… Weiterlesen Wir können alles, außer normal

Rot-Weiss Essen vs. Rot-Weiß Oberhausen

Oder: das richtige Weiss gegen das falsche Weiß. These Nr. 1: 12.500 Zuschauer an der Hafenstraße, das ist fast schon wieder der normale, gewohnte Aggregatzustand. Sehr schön, und natürlich noch ausbaufähig. These Nr. 2: Sollte der Aufstieg in dieser Spielzeit endlich gelingen, dann werde ich kein größeres Problem damit haben, für einen hoffentlich etwas längeren… Weiterlesen Rot-Weiss Essen vs. Rot-Weiß Oberhausen

Als mir an der Pissrinne im Georg-Melches-Stadion nagelneue Sneaker ruiniert wurden

Ich bin ganz ehrlich - ich mag den Standard, mit dem das noch - relativ - neue Stadion an der Hafenstraße ausgestattet ist, so wie die meisten anderen neuen Stadien. Man ist auf der Höhe der Zeit, erfüllt die Auflagen für den nahezu uneingeschränkten Profifußball (der hoffentlich, und, da haue ich jetzt mal einen raus,… Weiterlesen Als mir an der Pissrinne im Georg-Melches-Stadion nagelneue Sneaker ruiniert wurden

Die Rückkehr

Das lange Warten hatte gestern Abend endlich ein Ende. Rund 7.500 Anhänger fanden sich wieder in ihem Wohnzimmer Hafenstraße ein, und das war verdammt gut so. Schon auf der Anreise zum Stadion empfand ich diese wohligen Gefühle, wo man nur schwer beschreiben kann, wie Lothar Matthäus sagen würde. Und die ich wirklich vermisst habe. Das… Weiterlesen Die Rückkehr

07 Fragen an… mich selbst

Aus dem allseits beliebten Format „07 Fragen an… mich selbst“, heute über den bevorstehenden Saisonstart, die 2. Bundesliga und die Olympischen Spiele. Moin, Bock auf die bevorstehende Spielzeit? Wie immer. Das heißt, nicht ganz wie immer. Dieses Mal noch ein kleines bisschen mehr, und dafür sprechen zwei Gründe. Erstens bin ich immer noch ein wenig… Weiterlesen 07 Fragen an… mich selbst