07 Fragen an… mich selbst

Aus dem allseits beliebten Format „07 Fragen an… mich selbst“, heute – die Bedeutung des Monats März für RWE, Fußball allgemein und meine latente Nikotinabhängigkeit an Spieltagen.

Moinsen, an verschiedenen Stellen im Internet wird kolportiert, dass der März für Rot-Weiss Essen der entscheidende Monat sei. Ist da tatsächlich was dran?

Jein. Also, eher nein. Natürlich ist der März ein äußerst wichtiger Monat. Allein schon aufgrund des kommenden Heimspiels gegen das Zweitprojekt des BVB. Aber der Begriff „entscheidend“ gefällt mir in dieser Form nicht. Die Spielzeit geht ja noch bis Juni, was bedeutet, dass da noch der April, der Mai und eben der Juni kommen. Da fließt noch einiges an Wasser die Ruhr hinauf, oder hinab. Das weiß ich jetzt nicht genau. Auf jeden Fall, entschieden wird im März noch nichts.

Das Aus von Rot-Weiss Essen im DFB-Pokal schlug bundesweit hohe Wellen, wie auch das Erreichen des Viertelfinals an sich. Zufrieden, wie alles so gelaufen ist?

Im Großen und Ganzen, na klar. RWE hat sich wieder auf die Landkarte des deutschen Fußballs gespielt, mit einem grandiosen Pokalritt über vier Runden. Vor allem der Kick gegen Leverkusen wird noch in 20, 30 Jahren ein Thema in den Kneipen dieser Stadt sein. Über den Witz-Elfmeter für Kiel und das damit einhergehende völlige Versagen des VAR wurde sich zurecht aufgeregt, aber damit ist es nun auch gut. Jetzt richtet sich der Fokus wieder allein auf den Ligaalltag. Alles hat seine Vor- und Nachteile.

Höre ich da etwa heraus, dass Du kein großer Freund des Video Assistant Referees, des VAR bist?

Hör mir bloß auf mit dem! Der kann gerne wieder weg, ebenso schnell, wie er auf der Bildfläche erschienen ist. Der VAR beschädigt die Seele des Spiels, er schafft nicht mehr oder eine neue Art der Gerechtigkeit, er bietet nur eine weitere Ebene für Fehlentscheidungen. Der Fußball kam über 100 Jahre ganz gut ohne den VAR zurecht, und das aus guten Gründen. Ich verschließe mich nicht generell (regel)technischen Neuerungen, aber die Probezeit des VAR dauert nun schon lange genug an. Er hat sie nicht bestanden, ich sehe keine Fortschritte und keine Zukunft. Setzen, Sechs.

Auch so langsam ein bisschen Corona-müde?

Was soll ich sagen… ja, natürlich. Ich hätte Anfang 2020 nicht gedacht, dass uns dieses Virus über ein Jahr begleitet, unseren Alltag regelt und bestimmt. Ich blicke auch nicht mehr vollends durch, was Regeln, Maßnahmen etc. pp. betrifft. Ich meine, ich halte mich an alles. Aber für so einiges braucht man glaube ich ein Abitur, um es zu verstehen, und ich habe nur die Mittlere Reife. Jedenfalls hoffe ich, dass man diese Sache so langsam in den Griff kriegt. Und da dies ein Fußballblog ist – ich wünsche mir in absehbarer Zeit wieder Zuschauer in den Stadien. Angefangen bei einer recht kleinen Anzahl, dann aber sukzessive steigend.

Was macht das Dasein als Nichtraucher?

Satz mit X. Ich kann eigentlich mittlerweile ganz gut ohne Fluppen auskommen, aber wenn Spieltag ist, dann gewinnt der kleine Teufel in mir. Dazu kommt jetzt erschwerend, dass ich im letzten Heimspiel gegen Fortuna Köln vor Anpfiff ein Foto auf Twitter gepostet habe, mit dem Vermerk: „Zwei Zigaretten zurechtgelegt, für jedes RWE-Tor eine.“ Der Tipp ging ja bekanntlich auf. Und jetzt wird in den „sozialen“ Netzwerken gefordert, dass ich pro Spiel 6 bis 60 Zigaretten rauchen soll. Ich will das aber nicht! Zwei bis vier, meinetwegen.

In der Fußball-Bundesliga finden sich zur Zeit der FC Bayern München, RB Leipzig und der VfL Wolfsburg an der Tabellenspitze. Dein Kommentar?

Die Fußball-Bundesliga interessiert mich zur Zeit überhaupt nicht.

Abschließende Worte für Mittwoch, für den Kick gegen das Zweitprojekt des BVB?

Ja. Gewinnen. Denen zeigen, wo an der Hafenstraße der Hammer hängt. 2:0. Nur der RWE.

3 Gedanken zu “07 Fragen an… mich selbst

Deine Meinung?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s