Prioritäten

Zwei Spiele stehen nun in recht kurzer Zeit an, die für den Verein Rot-Weiss Essen und sein Umfeld durchaus von größerer Wichtigkeit sind. Dienstag in einer Woche, am 02. Februar, trifft Rot-Weiss Essen im Achtelfinale des DFB-Pokals auf den Bundesligisten Bayer Leverkusen, vier Tage später, am Samstag, gastiert der direkte Verfolger Borussia Dortmund II zum Spitzenspiel der Regionalliga West an der Hafenstraße. Und bevor wir näher auf diese beiden Partien eingehen: Nichts ist in dieser Spielzeit, der 10. in der Regionalliga West, wichtiger als der Aufstieg. Diesem Ziel muss und wird – da bin ich mir ziemlich sicher – alles andere untergeordnet werden. Wer das anders sieht, möge bitte seinen persönlichen RWE-Kompass neu justieren. Aber kommen wir nun zu diesen beiden bevorstehenden, in ihrer Schwere und auch eben in ihrer Bedeutung unterschiedlichen Aufgaben.

Das Achtelfinale gegen die Werkself aus Leverkusen ist für viele RWE-Fans, so auch für mich, das klare Ein-Spiel-Highlight der bisherigen Saison. Und das ist ja auch verständlich, denn es ist nun schon ein paar Jahre her, dass Rot-Weiss Essen derart im Fokus des bundesdeutschen Fußballs stand. Und dieser Zustand gefällt mir selbstverständlich außerordentlich gut, da könnte ich mich glatt dran gewöhnen. Natürlich, auch da muss man ehrlich sein, sind unsere Chancen diesmal deutlich geringer, als in den Runden zuvor. Denn Leverkusen, egal ob man die Werkskicker mag oder nicht, ist ganz klar ein oder zwei Regalfächer höher anzusiedeln, als Arminia Bielefeld und Fortuna Düsseldorf. Nichtsdestotrotz, auch in dieses Spiel gehen zwei Mannschaften, die jeweils nur 11 Spieler auf den Platz schicken können. An vielleicht 19 von 20 Tagen würden wir diesen Kick wahrscheinlich verlieren. Aber wer schon etwas länger zur Hafenstraße 97a pilgert, der hat ja ein paar Mal so ein ominöses 20. Spiel erlebt. Von daher sollten wir als Anhänger völlig unbelastet und mit großer Vorfreude in dieses Match gehen. Denn egal wie es ausgeht – gewonnen haben wir im DFB-Pokal so oder so.

Das darauffolgende Spiel gehen die Zweitvertretung des BVB ist nicht, wie manche vielleicht glauben, eine Vorentscheidung im Kampf um die Meisterschaft, denn dazu sind noch viel zu viele Partien zu absolvieren. Es ist aber, und auch da müssen wir uns ebenso nichts vormachen, verdammt wichtig. Denn ob einer oder vier oder mehr Punkte – je größer der Abstand zu Dortmund gehalten werden kann, desto besser. Ich glaube allerdings auch nicht, dass dieser Zweikampf schon lange vor Saisonende entschieden sein wird, das dürfte ein mehr oder weniger enges Kopf-an-Kopf-Rennen bis zum Schluss werden. Natürlich lasse ich mich da eines Besseren belehren, und tüte die Meisterschaft schon vorzeitig ein. Nur bitte – nicht in hektischen verbalen Aktionismus verfallen, falls dieses Spiel nicht gewonnen werden sollte. Denn auch dann ist noch nicht einmal im Ansatz eine Vorentscheidung gefallen.

Ein Wort noch zum Thema Belastung. Es sind jetzt noch acht Tage bis zum Pokalspiel, anschließend weitere vier bis zum Dortmund-Spiel. In Anbetracht des eng und streng durchgetakteten Spielplans dieser besonderen Corona-Spielzeit denke ich nicht, dass es diesbzüglich ein Problem gibt oder geben wird. Dazu ist Christian Neidhart erfahren genug, um die Mannschaft in Sachen Trainigssteuerung auf beide Partien bestmöglich einzustellen und vorzubereiten. Sagen wir es schlussendlich einfach so: Das Tagesgeschäft, das Ziel Aufstieg ist der Kuchen, ein Weiterkommen im DFB-Pokal wäre der Schlag Sahne obendrauf. Und ich bin optimistisch genug, um die kommenden Tage, beide Spiele gelassen und mit großer Freude anzugehen.

Nur der RWE.

2 Kommentare zu „Prioritäten“

Deine Meinung?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s