Ich habe den Kaffee sowas von auf


Ein Pamphlet

Ich bin satt, ich bin im Moment wirklich fertig mit diesem ganzen Kram. Ich kann sie nicht mehr hören, die Herren Seifert, Fischer & Co. Die erlesenen Granden des deutschen Fußballs, die mir tagein, tagaus erzählen, wie ich den Fußball zu begreifen habe. Dass ich sie doch bitte verstehen muss, wenn sie mir treuherzig sagen, dass das alles von Bedeutung ist, was da gerade durchgezogen, durchgepeitscht wird. Vielen Dank, aber ich kann das schon für mich selbst entscheiden. Ich habe keine Lust, Geisterspiele der Bundesliga im Fernsehen zu verfolgen. Ich habe mir letztes Wochenende 30 Minuten eines dieser Spiele gegeben. Was soll ich sagen… ich bin zwar nicht mehr der Jüngste, aber noch nicht so abgestumpft, dass ich das alles klaglos hinnehme. Und ich bin nicht mehr so jung und naiv, um alles blind abzusegnen. Ganz im Gegenteil, ich beschwere mich, ich mache mein Maul auf, ich klage an. Mit den bescheidenen Mitteln, die mir zur Verfügung stehen.

Ich verstehe nicht, warum jetzt die drei höchsten deutschen Spielklassen wieder ihre Manegen eröffnen, wieder eröffnet haben, während ich, als Anhänger eines Regionalligisten, warte. Und ich weiß noch nicht mal, auf was ich warte. Denn mittlerweile gab es zum Thema gefühlt 16 Videokonferenzen der Beteiligten; der Verantwortlichen der Vereine, der Funktionäre des Verbandes. Und nichts, rein gar nichts kam dabei heraus. Termine wurden genannt, vage Termine, für die kommende Spielzeit, und keiner weiß zur Zeit, kann Stand heute sagen, welcher Verein in der kommenden Saison in welcher Liga spielt. Und es gibt nach all den Wochen, mittlerweile Monaten der Diskutiererei, immer noch keine finale Entscheidung für diese Saison im Wartestand. Abbruch, Reform der 3. Bundesliga, Aufstiegsspiele, keine Ahnung, kein Plan. Ich weiß nichts. Gar nichts.

Ich sehe Marcus Uhlig für meinen Verein, für Rot-Weiss Essen kämpfen, gegen alle Widerstände, und ich finde das gut. Ob gerechtfertigt oder nicht, wer will das guten Gewissens beurteilen? Wer will sich anmaßen, in diesen Zeiten zu entscheiden, was gerecht ist und was nicht? Aber Du kämpfst immer für Deine Sache, und das ist immer in Ordnung. Egal, was andere darüber denken, darüber sagen. Er streitet für RWE. Und das ist richtig.

Ich will wieder an die Hafenstraße, aber ich weiß noch nicht mal ungefähr, wann das denn sein wird. In welcher Liga, unter welchen Umständen. Ich weiß, es gibt im Leben durchaus wichtigere Dinge. Auch heute. Aber wir reden hier gerade über Fußball, also lasse ich es raus. Geisterspiele, jetzt wieder am Wochenende. Es ist mir völlig egal. Ich hoffe auf, nein, ich brauche bald eine Entscheidung. Denn Fan von Rot-Weiss Essen, das werde ich immer sein. Aber der ganze Rest, der sollte sich da nicht so sicher sein.

Nur der RWE.

3 Gedanken zu “Ich habe den Kaffee sowas von auf

  1. Da hast Du absolut recht. Welch Trauerspiel war das denn in Liga 3 – und es ist nicht zu Ende. Da wird wohl geklagt werden. Wie sollen die Regionalligisten diese Phase überstehen. Es ist nicht klar ob pausiert wird, wie lange passiert wird oder ob der DFB Unterstützung geben wird. Die 6 Millionen (WM 2006) wären sicher sehr sinnvoll in den 5 Regionalligen angelegt. Eine Abkehr von den wahnwitzigen Anforderungen für die Stadien wäre auch ein richtiger Schritt. All das passiert jedoch nicht. Der DFB hat sich doch schon lange von der Basis abgedreht. Schade.

    Gefällt 3 Personen

Deine Meinung?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s