Schöne neue Welt


Vor ein paar Tagen hat die IFAB (International Football Association Board, ein Gremium primär der FIFA, welches sich für ganz notwendige Vorschläge zu Regeländerungen im Fußball genötigt sieht) ein paar äußerst interessante eben dieser Vorschläge auf den Tisch gebracht, welche den Fußball noch interessanter machen sollen. Es sind insgesamt neun an der Zahl, hier meine persönliche Top 3:

  • Statt 90 Minuten soll die Spielzeit nur noch 60 Minuten betragen, dafür auf Netto-Spielzeit umgestellt werden.
  • Bei Freistößen und Eckbällen können sich die Spieler den Ball selbst vorlegen, sprich theoretisch auch einfach Richtung Tor dribbeln. Bisher ist lediglich eine Berührung des ausführenden Spielers erlaubt. Dadurch sollen mehr Optionen bei Standardsituationen entstehen.
  • Bei Elfmetern ist kein Nachschuss mehr erlaubt. Stattdessen gibt es Abstoß. Das leidige Thema mit den Spielern, die zu früh in den Strafraum rennen, wäre damit erledigt.

Zu Punkt 1: Völliger Schwachsinn. Ja, es stimmt schon. Wahrscheinlich wäre ein Spiel, welches offiziell 60 Minuten dauert, in dem aber immer die Zeit angehalten wird, wenn der Ball im Aus ist, am Ende ähnlich lang wie ein heutiger Kick. Nur – was soll das, wo ist da ein Vorteil? Möchte ich als Zuschauer gefühlt alle 27 Sekunden auf den Schiedsrichter schauen, oder auf die Zeitanzeige im Stadion, nur um zu sehen wie es gerade um die Netto-Spielzeit bestellt ist? Man kann sich doch schon im Ansatz vorstellen, wie nervig das ist. So wird der Faktor Zeit in der Wahrnehmung ähnlich relevant wie erzielte oder kassierte Tore, und das kann ernsthaft keiner wollen. Ich muss noch nicht mal ein Traditionalist sein, um festzustellen, dass das ziemlicher Bullshit ist. Ein Spiel dauert zweimal 45 Minuten, was den immensen Vorteil hat, dass ich die Spielzeit immer hervorragend auf der Uhr an meinem Handgelenk ablesen kann. Praktisch! Und am Ende packt der Schiedsrichter jeweils eben was drauf. Passt schon, auch in Zukunft.

Zu Punkt 2: Da ich völliger Schwachsinn schon erwähnte… brutaler Unsinn. Wenn diese Regel kommen sollte, entsteht nach jedem Freistoß, nach jedem Eckball nur eins – ein riesengroßes Chaos. Es hätte wohl was von einem F-Jugendspiel, in dem jeder nur das macht: Wie bekloppt dem Ball hinterherrennen. Kein dezidiertes Stellen einer Mauer mehr, und damit wahrscheinlich auch keine wunderbaren Freistoßkracher aus 32 Metern. Ziel dieser Regeländerung soll es wohl sein, das Spiel schneller zu machen. Klar, schnell ist eigentlich immer gut. Aber nicht, wenn es zu Lasten einer gewissen Organisation und Klarheit geht. Wenn Struktur entfällt. Also weg auch mit diesem dämlichen Vorschlag.

Zu Punkt 3: Ooookay. Hört sich so schlecht erst mal nicht an, dazu greift diese Regel ja schon in Elfmeterschießen bei K.O.-Spielen. Aber… die offizielle Begründung. Ein leidiges Thema wäre damit erledigt. Liebe Leute, diese leidigen Themen, die gehören zum Fußball einfach dazu. Schauspieler, in-den-Strafraum-Renner, Schwalbenkönige, Zeitschinder, Elfmeterschinder, Provokateure aller Art und vieles mehr. Ärger. Stress. Die tragische Lust am Unvollkommenen. Wenn ich ein – angeblich – perfektes Produkt haben möchte, kaufe ich mir ein Einhorn.

Und ganz allgemein – seit es das Spiel gibt, gibt es Schiedsrichter, die wissen was zu tun ist. Klar, manchmal liegen sie schwer daneben. Aber das ist menschlich, das passiert auch jedem von uns schon mal. Und Fehler gehören zur Genetik dieses Spiels, es muss nicht steril sein und doppelt chemisch gereinigt werden wie der OP-Saal in einem Krankenhaus. Ich möchte mich auch weiter aufregen, hin und wieder, wenn ich zum Fußball gehe. Es gehört schlichtweg dazu.

Ach so – ja, natürlich kann man schon mal über Regeländerungen nachdenken. Aber dann bitte nicht nur um der lieben Änderung Willen. Denn im Großen und Ganzen kann dieses Spiel so bleiben wie es ist.

Advertisements

2 Gedanken zu “Schöne neue Welt

Deine Meinung?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s