Konstanz, nicht das am Bodensee

Seit nunmehr dreieinhalb Jahren schreibe ich jetzt über den großartigsten Verein der Welt. Und ich hoffe nicht, dass die – für mich – Tatsache, die nun folgt, irgendwas damit zu tun hat.

Ich weiß nicht, ob es schon mal jemandem aufgefallen ist (doch, ich bin mir sicher), aber seit etwa drei, dreieinhalb Spielzeiten lässt das jeweilige Team von Rot-Weiss Essen jedwede Konstanz vermissen. Oder nennen wir es besser, um den gerade laufenden Running Gag (hallo, Nullsiebenblog) zu beenden – Stabilisierung einer positiven Leistungskurve. Was für ein Brocken. Liegt aber nicht am Bodensee. Und jeder weiß, was gemeint ist. Das einzige, was kostant ist, ist eine bleierne Inkonstanz.

Die Mannschaft schafft es nicht, mal zwei, drei Spiele am Stück wirklich zu überzeugen. Ich rede hier von einem Gesamtpaket; spielerisch, ergebnistechnisch, kämpferisch, all in. Auch ist auffällig, dass es selbst in einem einzelnen Spiel nur selten bis äußerst selten gelingt, in den ganzen 90 Minuten plus Nachspielzeit eine rundum gelungene Leistung auf die Platte zu knallen.

Nein, das hier soll kein Pamphlet werden. Weder möchte ich einzelne Spieler (das sowieso nicht, und dafür war die Fluktuation in besagtem Zeitraum auch zu groß) noch den Verein als Ganzes an die Wand nageln. Ich möchte auch keine dämlichen Floskeln à la „Wenn ich so Leistungen über längere Zeit in meinem Job zeige, dann bin ich ihn los!“ absondern, das ist definitiv zu billig.

Fakt ist auch, dass es zum Beispiel in dieser Saison besser läuft, als in der vorherigen. Denn zumindest das kämpferische Element ist eigentlich immer zu beobachten. Meistens. Aber auch hier – Vorsicht. Tabellenplatz 5 ist – im Vergleich zur letzten Spielzeit – fürs Erste ganz akzeptabel. Allerdings, und das sagen die Zahlen und Ziffern etwas weiter rechts in der Tabelle, sind es ganze 14 Punkte Abstand zu Platz 1 (ja, ein Spiel weniger), hingegen gerade mal 7 auf Platz 14.

Nein, ich möchte hier auch keine Panik lostreten. Ich fordere keinen Aufstieg in dieser Saison, auch nicht in der nächsten. Den kann man eh nicht planen oder erzwingen, nur offensiv formulieren, wie zum Beispiel mit #ZusammenHoch3. Aber es geht ums Verrecken nicht in meinen Kopf rein, warum auch dieses Team nicht in der Lage ist, ein Erfolgserlebnis (und die gab es schon) zu konservieren und die daraus entstehende positive Energie mit in die nächsten Spiele zu nehmen. Einfach mal einen Lauf zu bekommen.

Denn ich mag diesen Verein, werde es immer tun. Nur verstehe ich nicht, und das schon seit längerer Zeit, warum sich keine Mannschaft findet – in sich! – die es endlich mal über einen längeren Zeitraum so richtig auf die Reihe bekommt. Denn die Leistungen dieses Kaders entsprechen auch in dieser Saison nicht den gegebenen Möglichkeiten.

Advertisements

8 Gedanken zu “Konstanz, nicht das am Bodensee

  1. Endlich mal jemand, der kein „Schön-Wetter-Fan“ ist. Finden wir gut! Man muss auch durch tiefe Täler mit seinem Lieblingsverein, denn die durchlebt wohl jeder Verein. Sieht aus als käme ein solches sogar auf den FC Bayern zu. Nicht aufgeben. Das wird schon. (Dabei meinen wir nicht die Bayern! Nur um das richtig zu stellen 😉)

    Gefällt 1 Person

      1. Noch schlimmer:

        „die CDU hat zum Presseempfang in das traditionsreiche Stadion geladen, in dem Rot-Weiß Essen 1955 zum ersten und einzigen Mal Deutscher Meister wurde. Ein Club aus der Provinz, der es bis ganz nach oben schafft – so eine Geschichte schreibt sonst nur die Sozialdemokratie.“

        Ich habe den Jungs mal geschrieben, daß das GMS inzwischen abgerissen worden ist und ich die Sicht sehr speziell finde, eine 600000 Ew.-Stadt als Provinz zu bezeichnen.
        Seither haben sie die Überschrift geändert….

        Gefällt 1 Person

    1. Catenaccio 07

      Ich hatte auch auf FB kommentiert. Das wirklich Desaströse ist – es kostet einen Journalisten, der nicht fußballaffin ist, zwei Minuten Recherche. Aber hey, FAZ… macht keinen Sinn, sich darüber noch groß aufzuregen 🙂

      Gefällt mir

Deine Meinung?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s