Tradition


Und wieder einmal steht eine neue Saison ins Haus, für den besten, geilsten und schönsten Verein der Welt, ach was sage ich, des ganzen Universums. Eine neue Spielzeit für Rot-Weiss Essen, in der Regionalliga West.

Jetzt muss ich erstmal den Satz da oben verdauen, denn wer ganz genau hinsieht, der entdeckt vielleicht einen kleinen, ganz winzigen Widerspruch. Aber so sind wir nun mal in Essen, und natürlich auch alle Essener über die Stadtgrenzen hinaus. Wir halten unseren Verein für das Nonplusultra unter der strahlenden Sonne, für die einzig gültige Währungseinheit in der Eurozone (außer Griechenland) und dem Rest der Welt, sowieso. Es ist der Verein, für den Gott eigens den 7. Tag erschaffen hat. Denn natürlich ruhte Gott nicht an besagtem Tag, nachdem er diese merkwürdige Welt vollendete. Eine Welt voller Fehler, Ungereimtheiten, Gelsenkirchen und weiteren, ziemlich hässlichen Kollateralschäden. Nein, er verbrachte den Rest des Tages damit, den ultimativen Fußballverein zu kreieren. Oder besser, er begann damit. Denn die Schwere, die Perfektionssucht dieser Aufgabe zeigt sich darin, dass er erst am 1. Februar 1907 (gegen Mittag) damit fertig wurde. Ziemlich viel Zeit. Aber es hat sich ja gelohnt.

Denn, wie wir alle wissen, es gibt nicht viele Vereine, die so traditionsbeladen und von Geburt an außergewöhnlich sind wie der RWE. Gerade erst feierten wir das 60. Jubiläum der Deutschen Meisterschaft. Im selben Jahr war Rot-Weiss der erste deutsche Teilnehmer am neugegründeten Europapokal der Landesmeister. Zwei Jahre früher, 1953, Deutscher Pokalsieger. 1977, letztmals Mitglied der Bundesliga. Helmut Rahn. Willi Lippens. Frank Mill. Dirk Helmig. August Gottschalk. Horst Hrubesch. Frank Kurth. So viel Namen, so viele Legenden, so viele Geschichten.

Zartbesaitete Gemüter mögen jetzt bitte das Lesen einstellen. Ich bin keine 24 mehr. Mir bleibt nicht mehr viel Zeit, auf Gottes Spielwiese. Bei meinem momentanen Lebenswandel vielleicht 20, 25 Jahre. Und anderen ergeht es ähnlich, wenn nicht schlimmer. Ja, Liebe kennt keine Liga. Und der Verein steht knapp 5 Jahre nach dem Totalkollaps auf finanziell gesunden Beinen. All das weiß ich, all das respektiere ich. Man kann es auch gar nicht oft genug betonen. Aber die Zeit, sie rennt. Unerbittlich. Und, auch wenn das einigen jetzt sauer aufstoßen wird – Anzahl der Dinge, die ich mir heute für Tradition kaufen kann: 0. Zero. Tradition ist ein wunderbares Gut. Aber sie zehrt von der Vergangenheit, steht nur bedingt für das Heute und weist, wenn es denn gut läuft, den Weg in eine bessere Zukunft. Ich möchte den RWE noch mal auf der großen Bühne sehen. Ich möchte, dass neue Tradition entsteht. Die dann natürlich erst in ein paar Jahren zu ihrem Namen kommt. Damit meine ich nicht Deutsche Meisterschaften, nicht die Champions League, so vermessen kann man nicht sein (nehme ich natürlich trotzdem gerne mit). Nein, große Bühne, das heißt für mich schon – darf man das so sagen? – 2. Bundesliga. Ja, ich weiß auch das. Man kann es nicht übers Knie brechen. Keinen Aufstieg, von keiner Liga in die nächsthöhere. Schon gar nicht den aus dem Flaschenhals Regionalliga, danke noch mal, lieber DFB. Aber ich wünsche mir so sehr (boah, klingt das kitschig), dass wir nächste Saison endlich aufsteigen. Raus aus diesem Clash of Cultures namens Regionalliga, hoch in die 3. Bundesliga. Dort dann ein, zwei Jahre konsolidieren und den Blick stetig nach oben richten. Natürlich auch immer vorsichtig nach unten, so viel Demut muss sein.

Lieber Cheftrainer Jan Siewert, liebes Trainer- und Funktionsteam, liebe Mannschaft. Ihr macht alle einen guten, erfrischenden und grundsoliden Eindruck. Ich sage mal sympathisch, ohne zu schleimen. Ihr könntet glatt als Erfolgstypen durchgehen. Schafft, was Euch hier an der Hafenstraße nahezu unsterblich machen würde. Befreit uns, endlich, aus den Klauen der Regionalliga. Verdammt, wir sind Rot-Weiss Essen! Tradition!

Ach so, falls es mit dem Aufstieg nichts werden sollte – ich komme auch übernächste Saison wieder. Denn auch, wenn ich mir für Tradition nichts kaufen kann – es ist schön, dass es sie gibt.

Advertisements

Deine Meinung?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s