Good Fellas


Voraussichtlich ab Juni 2016 im Kino, dies sind nur erste Drehbuch-Skizzen, als weitere Drehorte sind geplant: Ein Autobahnparkplatz kurz vor der polnischen Grenze, eine Eisdiele in Essen-Kupferdreh, Singapur, der Flughafen Düsseldorf, Breilmanns Wiese, der Essener Hauptbahnhof sowie die Villa eines russischen Oligarchen im Süden Londons.

SZENE 1 (Innen, Tag)

Die Kabine von Trainer Marc Fascher. Karges Interieur, an den Wänden Poster von David Hasselhoff als Knight Rider und Céline Dion. Die Deckenbeleuchtung flackert.

Fascher: Guten Morgen, Herr Dr. Harttgen. Ich freue mich, dass sie wieder da sind. Ehrlich!

Harttgen: (tritt in den Raum) Moin, Fischkopp. Sonst alles klar hier?

Fascher: Ja. Das heißt, nein. Es gab hier viel Theater, wegen meiner Vertragsverlängerung. Vielleicht war das doch nicht so eine gute Idee.

Harttgen: (setzt seinen Marlon-Brando-Blick aus „Der Pate“ auf)

Fascher: (sieht betreten zur Seite)

SZENE 2 (Außen, Tag)

Der Trainingsplatz von Rot-Weiss Essen. Nebel, Nieselregen. Ein Reporter des RevierSport beobachtet die Szenerie, er blättert gedankenverloren in „Journalismus für Dummies“.    

Reporter: Warum spielt Kevin Grund eigentlich nie, und warum beginnt Tim Hermes immer auf der Bank?

Fascher: Die Jahreshoroskope der beiden sind nicht sehr positiv.

Reporter: (ungläubig) Horoskope?

Fascher: Ja. Das ist Inhalt einer neuen Trainingslehre aus Südostasien. Außerdem sagt mir eine fremde St…(brüllt auf den Platz) Zeiger! Keine Kurzpässe! Lang und weit nach vorne! Lang und weit!

Huckle: (kommt vom Rasen) Möchte jemand ein Stück Kuchen? Ich laufe mal schnell zum Konditor.

Der Reporter entfernt sich und macht sich Notizen. Etwas abseits steht der Blogger von ISDT und übergibt sich weinend in ein Gebüsch.   

SZENE 3 (Innen, Tag)

Sparkassen-Loge im Stadion Essen. Aus den Boxen dudelt „Like a Virgin“ von Madonna. Hülsmann und Welling beraten bei Lachsersatzhäppchen und Stauder Fassbrause Apfel-Rhabarber (Anm.: mögl. Product Placement).

Hülsmann: (genervt) Er ist wieder da.

Welling: Ich weiß. Der Geruch von Old Spice wabert wieder durch die Etagen. Schreckliches Rasierwasser.

Hülsmann: Er steht auch wieder auf meinem Parkplatz. Wie immer. Das ist kein Zufall mehr.

Welling: (lächelnd) Er kommt…

Harttgen: (steht im Türrahmen, einen Krankenschein in der Hand) Guten Morgen, meine Herren.

Hülsmann: (schweigt, schaut interessiert aus dem Fenster)

Welling: (schweigt ebenfalls, checkt E-Mails auf seinem Smartphone)

Harttgen: (zieht sich schmollend zurück und verlässt das Stadiongelände)

SZENE 4 (Innen, Nacht)

Eine Tabledance Bar in der Essener City. Männer in schwarzen Anzügen, auf dem Tisch 3 Flaschen teurer Wodka und Wassergläser. Eine Tänzerin räkelt sich gelangweilt und wenig lasziv an der Stange. Wieder läuft „Like a Virgin“.

Berater I: (nuschelnd, osteuropäischer Akzent) Wir dachten, die Übernahme des Vereins wäre bis März in trockenen Tüchern.

Harttgen: Es gibt Probleme. Im Verein. Und die Presse macht Ärger, auch ein Großteil der Fans ist gegen mich.

Berater I: Das heißt?

Harttgen: (grüblerisch) Vielleicht wäre es besser, wir brechen die Aktion ab. Sag mal Juri, Horst Heldt sitzt doch auch nicht mehr fest im Sattel. Könnten wir…

Berater II: (wählt auf seinem Handy die Nummer von Clemens Tönnies)

Kellnerin: (genervt) Jungs, einer von euch benutzt ein ganz billiges Rasierwasser. Der muss jetzt raus.

Harttgen: (zieht den Kragen seines Hemds hoch, verlässt das Lokal und steckt einer Stripperin noch einen 5-Euro-Schein in den Slip)

Advertisements

Ein Gedanke zu “Good Fellas

  1. Pingback: Schöne Scheiße | Catenaccio 07

Deine Meinung?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s