Get ready to rumble

 


So, es reicht jetzt. Seit Beginn des Jahres gab es eigentlich nur ein Thema. Politik. Nicht, dass ich für Politik nichts übrig hätte. Ganz im Gegenteil. Ich äußere mich oft genug dazu, und das mit dem allergrößten Vergnügen. Hogesa, Pegida, Antifa, Hanuta, tralala. Dazu Charlie je suis, Salafisten, Polizisten, Satanisten, Kommunisten. Und alles verwebt sich mit der Zeit zu einem einzigen, großen Knäuel, es verschwimmt vor unseren Augen zu einem diffusen Brei. Wer ist im Recht? Hier!, brüllt es aus jeder Ecke. In dem jeweils gefährlichen Halbwissen, die einzige, universelle und für alle gültige Wahrheit gepachtet zu haben. Wisst Ihr, was die „richtige“ Wahrheit ist? Es gibt wahrscheinlich keine. Es wird aber definitiv keine von denen sein, die irgendwelche Personen von Kanzeln, auf Plätzen oder an der Spitze von Demonstrationen predigen. Die Wahrheit ist wohl, was jeder für sich selbst entscheidet. Wie er lebt und wie er sich anderen gegenüber verhält. Wenn man mit sich selbst im Reinen ist, sich weitestgehend im Rahmen der Gesetze bewegt (kleine Verfehlungen werden übersehen), und irgendwie mit einem Rest von Anstand und Moral geschlagen ist, dann dürfte alles in Ordnung sein. Dann braucht man keine selbsternannten Gallionsfiguren, keine allwissenden Gruppierungen, weder vom rechten noch vom linken Rand, um mit sich selbst im Einklang zu sein. Keine Meinungsführer. Free your Mind.

Und, liebe Gemeinde (scheiße, es färbt ab), es sind nur noch rund zwei Wochen bis zum inoffiziellen Rückrundenauftakt, dem Knüller in Aachen, danach das erste Heimspiel des Jahres gegen Bochum II. Das ist jetzt wichtig, das ist relevant, das ist die Wahrheit die zählt, hier und jetzt. Ich möchte 6 Punkte aus diesen beiden Spielen. Ich möchte, dass Cebio Soukou nach der Anhörung am 29. Januar vor dem WFLV die geringstmögliche Strafe erhält, ebenso RWE, und dass er bald wieder fit und motiviert im Kader steht. Und ich möchte, dass der RWE bis zum Schluss um Platz 1 spielt, mit einem hoffentlich guten Ende. Und dann die Relegation erfolgreich bestreitet. Wer mir vor Saisonende jetzt noch mal mit Politik um die Ecke kommt, der kann direkt bei der nächsten wieder abbiegen. Ab jetzt soll nur noch das zählen, was wir alle lieben. Oder, um es mit dem einzig sinnvollen Zitat von Firlefranz Beckenbauer zu sagen:

Gehts raus und spielts Fußball.   Get ready to rumble.

Photo: Ali vs Foreman, „Rumble in the Jungle“, Zaire 1974

Advertisements

Deine Meinung?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s