Westfalenstadion

Da heute Abend das Jubiläumsspiel des BVB anlässlich „40 Jahre Heimat“ (leider gegen Wolfsburg, wo man nicht tot über dem Zaun hängen möchte, aber das kann man sich ja nicht aussuchen) auf dem Programm steht, wurde vom Verein ein Retro-Spielplakat veröffentlicht. Natürlich, denn es geht ja um das Westfalenstadion – Stichwort Heimat – mit dem Spielort Signal Iduna Park. Nun ja, liebe Marketingstrategen der Signal Iduna und von Borussia, da habt ihr eine wirklich großartige Gelegenheit verpasst. Nämlich die, mal über den eigenen Schatten zu springen, den Gedanken an Profit zu verdrängen und dem altehrwürdigen Westfalenstadion (wir vergessen jetzt kurz alle Neu- und Zubauten) einfach mal für einen einzigen Tag seinen angestammten Namen zurückzugeben. Wie schwer wäre das gewesen? Richtig. Gar nicht schwer. Mal abgesehen von einem großen Imagegewinn, Aufsehen und Beachtung in der Medienlandschaft sowie Dankbarkeit der Fans. We can be heroes, just for one day. Schlag nach bei David Bowie.

Aber so findet eben auch dieses Jubiläumsspiel im Signal Iduna Park statt, dessem Name mich immer an den betriebsinternen Kinderhort einer Firma für Dentalsauereien erinnert. Da können wir in Essen fast schon froh sein, im Stadion Essen zu spielen.

Aber wenigstens das Plakat kann man etwas aufhübschen.

Alles Gute, Westfalenstadion.

Das Original-Plakat

Advertisements

Deine Meinung?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s