ADAC reloaded

ADAC reloaded

Da zeigt sich wieder einmal die journalistische Bankrotterklärung der Springer-Presse in ihrer ganzen peinlichen Größe, in diesem Fall anhand des Praktikantenblättchens Sport Bild. Angeblich haben 20.000 Fans im Netz abgestimmt, wenn nicht sogar 200.000.000, um so die 18 Mannschaften zu ermitteln, die Deutschlaaaaaand am liebsten in der Bundesliga sehen würde. Aber sicher doch. Klar. Auffälliger kann man gar nicht manipulieren. Schalke auf Platz 3, dabei ist doch bekannt, dass es in Gelsenkirchen nur einmal am Tag für eine Stunde Internetzugang gibt. Dass der RWE nicht gelistet ist, so zwischen Platz 12 bis 14, unverständlich bis unverschämt. Aber seit dem ADAC-Fiasko ist ja bekannt, was man von solchen Rankings halten darf. Nichts. Alle gefälscht, geschönt und auf Masse statt Klasse getrimmt. Und jetzt wird auch langsam klar, warum in Springer-Printmedien auffällig oft Werbung von Gazprom geschaltet ist.

Advertisements

6 Gedanken zu “ADAC reloaded

Deine Meinung?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s