In eigener Sache

Liebe Freunde und Kollegen des Ballspielvereins Borussia aus Dortmund, vorab – ich habe Euch und Euren Verein sehr gern. Auch, wenn die Fanfreundschaft zwischen Essen und dem BVB seit einiger Zeit nicht mehr auf dem, nun ja, allerhöchsten Stand ist. Mir egal, ich kann mit unseren Freunden aus Bremen eher weniger anfangen, was Bundesligafußball betrifft ist Dortmund meine Numero Uno (es gibt da zwar noch einen anderen Verein aus einer Hansestadt, aber das gehört hier jetzt nicht hin). Folgendes: Über das Verhalten einiger Patienten beim Derby letzten Samstag ist nun genug geredet worden. Die Sachlage ist klar, solche geistigen U-Boote haben beim Fußball nichts zu suchen. Schon Ihre Geburt an sich muss als tragischer und bedauernswerter Formfehler angesehen werden. Darüber gilt es also nicht mehr zu debattieren. Nun, worum es mir geht. Bitte bleibt beim Wesentlichen, beim Kern des Problems. Identifiziert diese Arschlöcher, stellt sie bloß, nennt ihre Namen und führt sie der Justiz zu. Macht bitte folgendes nicht – Kevin Großkreutz den Status eines Säulenheiligen verleihen. Seine Aussage, „Ich schäme mich für nichts“, ist beschämend. Entweder man sagt nichts zu dem Thema, oder man äußert sich als denkendes, integres Individuum. So wie Klopp oder Watzke. Aber manchen wurde die Vereinsbrille wohl mit 10-Zoll-Stahlnägeln auf den Schädel gehämmert. Setzen, Sechs.

Zweitens – was soll dieses Theater, nur weil die Lokalzeit Dortmund Eure Südtribüne aus dem Vorspann entfernt hat? Gibt es tatsächlich nichts wichtigeres, als eine nahezu unbeachtete Nachrichtensendung im 3. Programm des WDR? Und die inflationäre Verwendung des Wortes „Sippenhaft“, weil jetzt auch die 24.800 normalen Fans unter den 25.000 nicht mehr in diesem kleinen Filmchen zu sehen sind…liebe Leute, macht Euch mal schlau, wie dieses Wort in der deutschen Geschichte, vorrangig in Zeiten des Nationalsozialismus, belegt ist. Dann werdet Ihr feststellen, was und wie katastrophal eine Sippenhaft wirklich war und ist. Und das dieses Wort, bezogen auf den Fußball, absolut unangebracht ist. Alles klar? So, auf dass das kein BVBler persönlich nimmt. Die allermeisten sind ja in der Lage zu reflektieren. Aber, wie gesagt, kümmert Euch um das Wesentliche. Die Identifizierung und Verbannung dieser Flachwichser.

P.S.: Ich hege keine persönlichen Ressentiments gegenüber Kevin Großkreutz. Im Prinzip ein guter Junge. Aber ab und zu empfiehlt es sich, einfach mal den Mund zu halten.

Advertisements

Ein Gedanke zu “In eigener Sache

Deine Meinung?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s