Spielbericht


Auch das dritte Spiel in der Todesgruppe B der Champions League bei Manchester United bestritt Rot-Weiss Essen gestern Abend siegreich. Nach anfänglichen Schwierigkeiten, wie auch schon im Heimspiel gegen den FC Barcelona, fand der RWE Mitte der ersten Halbzeit besser ins Spiel. Gegen einen tiefstehenden und verunsicherten Gegner, der verletzungsbedingt auf Robin van Persie und Ryan Giggs verzichten musste, traf Christian Knappmann in der 32. Minute per Foulelfmeter (Patrice Evra an Benedikt Koep) zur Führung. In der 44. Minute hatte der freistehende Wayne Rooney die große Chance zum Ausgleich, scheiterte jedoch am glänzend aufgelegten Philipp Kunz.

Mit Beginn der zweiten Halbzeit verstärkte ManUnited seine Angriffsbemühungen, rannte sich jedoch immer wieder in der gut gestaffelten Essener Abwehr fest. Insbesondere Vincent Wagner und Maik Rodenberg verdienten sich Bestnoten, durch englische Härte, Übersicht und ein ausgezeichnetes Stellungsspiel. Das entscheidende 2:0 dann in der 89. Minute, nach einer feinen Kombination über Benjamin Wingerter und Kevin Grund ließ Marcel Platzek mit einem satten Flachschuss aus 20 Metern David de Gea im Tor des englischen Rekordmeisters keine Chance.

In einem rassigen und kampfbetonten Spiel war Rot-Weiss Essen über weite Strecken die spielbestimmende Mannschaft, Manchester verlegte sich im Old Trafford mit zunehmender Spieldauer auf Konter, die jedoch spätestens am Strafraum der Essener verpufften. Somit hat Essen nun die Chance, mit einem Heimsieg im nächsten Spiel gegen den AC Mailand den Gruppensieg perfekt zu machen.

Advertisements

2 Gedanken zu “Spielbericht

Deine Meinung?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s