In love with Laura Wontorra

In Bed with Laura Wontorra

Natürlich ist die derzeitige Lage nicht einfach. Die hohe Erwartungshaltung, die im Vorfeld und zu Beginn der Saison aufkam, ist mittlerweile einem phlegmatischen Dahinvegetieren gewichen. Oder wahlweise einer geballten Ladung der unreflektierten Empörung. Zu wenig Punkte, teils mangelt es an Einsatz, spielerisch blitzt nur selten so etwas wie Klasse auf, Trainer raus, Vorstand raus, Stadionsprecher raus, Torwart raus, Putzfrau raus, alles muss raus (20% auf alles – außer Tiernahrung), miese Laune rein.

Ach. Scheiß drauf. Ist doch alles nur eine Frage der Zeit, der RWE wird noch seine Serie starten, während andere Vereine ihre reißen sehen. Und heute holen wir sowieso 3 Punkte, denn Gottes gelungenste Schöpfung, Deutschlands aparteste Sportmoderatorin, Katrin Müller-Hohenstein in sexy, the one and only Laura Wontorra wird für Sport1 aus dem Stadion Essen berichten. Kann da etwas schief gehen? Natürlich nicht. Genießen wir das Spiel, betrachten Lovely-Laura aus der Nähe, so nah es geht, und versuchen einen winzigen Krümel ihrer engelsgleichen Aura zu erhaschen. Eine Frau, geboren für uns Männer, anmutig und anbetungswürdig. Die Cleopatra der Moderne.

Laura und der RWE.

Photo © Strothmann

Advertisements

2 Gedanken zu “In love with Laura Wontorra

Deine Meinung?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s